Tierversicherung – was ist das und brauche ich das überhaupt?

Mittlerweile gibt es einige Anbieter für Tierversicherungen, generell gelten diese für Hunde und Katzen.

Aber benötigt man so eine Versicherung überhaupt? Eine Haftpflichversicherung beim Hund ist auf jeden Fall unumgänglich, die Miezekatze hingegen fällt unter die Hausratversicherung.

Was aber mit einer Krankenversicherung für unsere Lieblinge?

Generell gilt, schaden wird es nicht, jedoch muss man abwägen ob die monatlichen Beiträge sich aufwiegen und für welches Tier Sinn macht. Die meisten Anbieter vergeben die Tierkrankenversicherung bis zum achten Lebensjahr, je älter das Tier umso schwierig gestaltet es sich eine Versicherung abschließen zu können.

Im Prinzip weiss man vorab nie ob es Sinn macht oder nicht, denn wer weiss schon wie der Krankheitsverlauf für sein Tier sein wird? Jedoch ist es generell empfehlenswert wenn man ein junges Tier hat mit gewissen bekannten Erkrankungen und man nicht ausschließen kann das der Gang zum Tierarzt sich des Öfteren wiederholen wird.

Wichtig ist auch dass alle Angaben welche die Versicherungsgeber abfragen, wahrheitsgemäß beantwortet werden,  nur auf dieser Basis hin kann eine adäquate Betreuung und auch Erstattung stattfinden.

Hier kommt ihr zu einigen Krankenversicherungen für Eure Tiere:

Tierschutz Tierversicherung

“Natürlich kann man ohne Hund leben, es lohnt sich nur nicht!”
(Heinz Rühmann)